IMPRESSUM Musikerflohmarkt RNPY Unplugged Fotowettbewerb Newsletter
03.10.2019
Raus aus dem Proberaum, rauf auf die Bühne !
Jetzt anmelden für ROCK-N-POP-YOUNGSTERS 2020
und Preise im Gesamtwert von rund 2000 Euro
und die Siegerband-Tour gewinnen


Auch 2020 gibt es wieder neue Chancen für junge Bands und Solokünstler aus ganz Rheinhessen sich und ihre Musik bei Konzerten in Jugendhäusern der Region zu präsentieren, so wie es bereits mehr als 500 Bands in den vergangenen 18 Jahren schon getan haben. Gerade ganz junge Musikerinnen und Musiker sind aufgerufen, den Sprung aus dem Proberaum auf die Bühne auszuprobieren und dabei gemeinsam ein tolles Event aktiv mit zu planen und durchzuführen.

Fünf Vorrundenkonzerte, nämlich im Jugendhaus Bingen, Haus der Jugend Worms, Haus der Jugend Mainz, Kulturkeller Oppenheim und Schönborner Hof Heidesheim, sind zunächst anvisiert und danach das traditionelle Finale im Jugend- und Kulturzentrum YELLOW in Ingelheim. Den Finalisten winken dabei Preise im Gesamtwert von rund 2000 Euro und der Siegerband diesmal zusätzlich eine Tour mit aktuell mindestens 9 Auftritten bei verschiedenen Festivals und angesagten Locations in der Region – vielleicht kommen sogar noch weitere dazu.

Das alles ist nur möglich durch die Unterstützung unserer Partner.

Bei allen Konzerten bestimmen das Publikum und eine Fachjury gleichberechtigt über die Vergabe der Platzierungen, aber letztlich gilt für alle Teilnehmer unser bewährter Wahlspruch: „Um zu gewinnen muss man nicht der Sieger sein!“

Mitmachen können junge Bands und Einzelkünstler aus ganz Rheinhessen wenn sie jünger als 27 Jahre sind, mindestens die Hälfte ihrer Songs selbstgemacht sind und alles live dargeboten wird. Weitere Details findet Ihr in unseren Teilnahmebedingungen.

Seit heute ist die Möglichkeit zur online-Anmeldung freigeschaltet.
Ihr könnt Euch außerdem dann auch den Anmeldevordruck oder das Plakat herunterladen und gerne auch weiterleiten oder verlinken.

Natürlich liegt dann auch schon bald der Info- und Anmeldeflyer zu ROCK-N-POP-YOUNGSTERS 2020 in den beteiligten Jugendeinrichtungen abholbereit. Auch dort könnt Ihr weitere Infos direkt abfragen.

Anmeldeschluss ist zwar erst am 24.11.2019, aber trotzdem sollten junge Musikerinnen und Musiker, die gerne mitmachen möchten nicht zu lange überlegen, denn es werden nur 20 Startplätze im Wettbewerb und 6 Spielplätze für „Late-Night-Acts“ außer Konkurrenz angeboten.

Für alle die erst einmal schnuppern möchten, wie das in den vergangenen Jahren war gibt es unter dem history-Button hier auf der Projekt-Homepage jede Menge Fotos, mp3-Downloads und Band-Links. Auch auf der Facebook-Präsenz oder bei unserem YouTube-Kanal gibt es einiges zu stöbern.

Detail-Informationen zum Projekt gibt es bei Werner Frank von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen unter der Rufnummer 06132-78713220 oder über die Mailadresse info@rock-n-pop-youngsters.de sowie bei allen beteiligten Jugendeinrichtungen.


05.08.2019
In der Sommerpause schon anmelden für ROCK-N-POP-YOUNGSTERS 2020?


Organisatorisch ist unser jugendkulturelles Projekt schon „in ziemlich trockenen Tüchern“ – und so viel können wir schon verraten: alle Konzert-Locations aus 2019 sind im kommenden Jahr auch wieder dabei und an unseren Teilnahmebedingungen wird sich nichts Wesentliches ändern.

Unsere online-Anmeldung hier auf unserer Projektseite wird allerdings erst Ende September freigeschaltet! Wer aber bereits mit dem Gedanken spielt vielleicht 2020 mitzumachen und deshalb den Startschuss nicht verpassen will, kann uns schon jetzt eine Nachricht schreiben an info@rock-n-pop-youngsters.de !

Das ersetzt dann zwar nicht die erforderliche offizielle Anmeldung mit dem notwendigen Material, den Daten und Unterschriften, aber wir merken Euch dann schon mal vor!

Wir gehen jetzt demnächst erst mal in die Sommerpause und wünschen Euch einen schönen Restsommer mit jede Menge guter Musik!

03.07.2019
Publikumsfotowettbewerb 2019 entschieden!


Lange hat es gedauert, nun steht es endlich fest: Lukas Hoffmann ist der Sieger unseres diesjährigen Publikumsfotowettbewerbes. Das war ihm nicht zu nehmen, denn die Juroren haben seinen Fotos Platz 1 bis 3 zuerkannt. Damit erhält er auch die volle Gewinnprämie von 100 Euro, die wir ansonsten üblicherweise auf die vorderen Platzierungen aufteilen.

Platz 3 zeigt den Bassisten und den Gitarristen der Band ALMOST AWFUL



Platz 2 den Sänger der Siegerband SHAMBALA im Bühnennebel



Platz 1 nochmal den SHAMBALA-Sänger – und das gleich doppelt



Wir gratulieren Lukas zum Erfolg und hoffen auf gute Fotos von ihm auch bei ROCK-N-POP-YOUNGSTERS 2020!


12.5.2019

SHAMBALA sind ROCK-N-POP-YOUNGSTERS-Sieger 2019!


Es war ein regnerischer Tag aber rechtzeitig zur Anreise aller Fans zum JuKuZ YELLOW nach Ingelheim klarte es auf, blieb trocken und sonnig. Dies und der Auftritt sechs grandioser Bands bescherte der Veranstaltung an diesem energiegeladenem, spannendem, harmonischem, ausgelassenem Abend 350 Besucher.

In der vorher ausgelosten Spielreihenfolge hatten BARE WHITE BONES Startplatz gezogen und damit die Anheizerrolle übernommen. Das taten die 4 Jungs dann auch und zelebrierten ihren 80er-Heavy-Metal im 2019er Gewand. Double-Bass und Dicksaiter legten das fette Fundament auf dem sich die beiden Dünnseiten-Schredder rhythmisch austoben konnten. Dabei waren die eigenen Songs der melodischen Metaller deutlich interessanter als das ebenso interpretierte Paranoid-Cover der legendären BLACK SABBATH. Fehlt eigentlich nur noch ein echter Frontsänger und die Band könnte durchstarten.
Die Wormser Vorrundensieger NO SECOND NAME genossen es sichtlich unsere weitläufige Bühne bespielen zu dürfen und alle mobilen Musiker sowie die Sängerin legten dabei schon einige Kilometer zurück. Damit visualisierten sie aber gleichzeitig ihren treibenden Deutsch-Rock und zeigten sich voller Dynamik von ihrer frischesten Seite. Neben der Darbietung ohrwurmverdächtiger eigener Songs gestatteten sie sich auch eine Hommage an die Helden Ihrer Kindheit mit einer ultrafetzigen Variante einer Kim-Possible-Melodie.
Deutlich ruhiger wurde es mit dem von Balladen dominierten Indie-Folk von MOONBIRD . Hier stand die stimmgewaltige Vokalistin immer ganz klar im Mittelpunkt des Geschehens und bewegte sich barfuss in den Fußstapfen großer Vorbilder während die restliche Band mit teils ideenreicher Rhythmik diskret im Hintergrund agierte. Im letzten der ausschließlich eigenen Songs legte die Sängerin ihre Akustik-Gitarre beiseite und dabei gleichzeitig zusammen mit der Band auch ihre letzte Zurückhaltung für ein großartiges Finale ab – das hat gerockt!.
Deftigen gitarrenlastigen Blues-/Funk-Rock boten ALMOST AWFUL aus dem Mittelrheintal. Auch wenn sie erst wenige Tage vor dem Auftritt ihren Bassisten ersetzen mussten, tat das dem Groove des Quartetts jedoch keinen Abbruch. Faszinierend dabei war der hingebungsvolle Gesang der quirlig tanzenden und gestenreichen Vokalistin. Doppelten Bonus verdiente sich der wieselflinke und rhythmussichere Gitarrist der Band: er war nicht nur der jüngste Musiker des Abends, sondern lieferte auch die wohlklingendsten und ideenreichsten Soli ab.
Das Grunge-Trio SHAMBALA legte dann mit seinen exzessiven Performance noch mal ein Schippe drauf. Die nuancenreiche, ausdrucksstarke, charismatische Stimme des Frontmannes lag über allem und wurde durch sein eigenes Gitarrenspiel, sowie durch ein druckvolles Schlagzeug und einen nicht minder explosiven Bass untermauert. So brannte die Band ein wahres Feuerwerk ab und erntete für jeden Song frenetischen Applaus.
Nach der Publikumsabstimmung gelang es dann auch LICHTMAST_18, der 7-köpfigen Siegerband des Vorjahres, die Besucher mit ihren Jazz-Fusion-Songs zum mitwippen und tanzen zu bewegen. Außer Konkurrenz und sowieso cooler und musikalisch gereifter als im Vorjahr servierten sie souverän ihre Standard-Highlights.
Bei der Verlosung unter den 201 Abstimmungsteilnehmern, die eine gültige Stimmkarte abgegeben hatten, wurden dann Festival-Tickets für das BINGER OPEN AIR , das OPEN AIR HAMM , für ROCK AM FELD und für das Mainzer OPEN OHR verlost.
Bei der dann folgenden Siegerbekanntgabe war dann der Moderator des Abends einmal mehr froh, dass Publikum und Jury für die ersten beiden Plätzen die gleichen Bands und in diese auch in der gleichen Rangfolge favorisierten: 1.Platz für SHAMBALA, 2.Platz ALMOST AWFUL! Gefeiert wurden natürlich auch die BARE WHITE BONES, MOONBIRD und NO SECOND NAME.



Aber es ging auch keine Band mit leeren Händen nach Hause: Gemäß des Abstimmungsergebnisses wurden Preisgelder in Höhe von 1250 Euro auf die Finalisten aufgeteilt und aller erhielten Musikalien-Gutscheine von DR.DRUM , der SOUND CLINIC und MUSIK ALEXANDER . Die Siegerband erhielt einen Gutschein vom AAE-TONSTUDIO und wird beim ROCKFIELD und beim SASEMDUSEM -Sommerfest spielen. ROCK AM FELD hat sich aus dem Finalisten-Pool und unabhängig von deren Platzierung die BARE WHITE BONES für einen Auftritt ausgesucht.

Das HEADROOM-Team um Jonas Krumme hatte für diesen Abend reichlich Material aufgefahren und deren eigenes Engagement tat ein Übriges um das diesjährige Finale zu einem ganz besonderen Event zu machen.

Evi Lamby und Jürgen Schmidt vom Ingelheimer Jugend- und Kulturzentrum YELLOW waren mit dem stimmungsvollen und komplikationsfreien Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Wie so oft sind solche Veranstaltungen nur mit einer großen ehrenamtlichen Helferschar zu realisieren und hier war das YELLOW-Team mit sehr vielen jungen Aktiven im Einsatz; aber auch das Mainzer Dream-Team ist seit 2003 immer wieder mit Begeisterung im Einsatz und damit eine wichtige Stütze.
Gespannt darf man noch sein auf die Ergebnisse des YOUTUBE-CHANNEL-Teams vom Jugendhaus Bingen, welches die gesamte Veranstaltung filmerisch dokumentiert hat und natürlich auch, auf die mehr als 800 Fotos unseres Hausfotografen Jörg, die dann hier zu sehen sein werden.
Unabhängig davon sind alle Hobbyfotografen noch aufgerufen, ihr gesammeltes Material aus allen Konzerten zu sichten und uns von jedem Konzerte ihre jeweils 10 besten Fotos zu unserem Publikumsfotowettbewerb einzureichen mit der Chance eine Geldprämie zu gewinnen. Einsendeschluss ist Sonntag, der 26.5.2019.
Wie geht es jetzt weiter:
Die ersten 500 Exemplare des 2019er CD-Samplers mit 14 Tracks der 25 beteiligten Bands wurden an diesem Abend an Besucher und beteiligte Bands verteilt, weitere 1500 Exemplare werden in den kommenden Wochen und Monaten in Rheinhessen und darüber hinaus gestreut.
Bereits Ende Mai kommen die Kooperationspartner zusammen um den organisatorischen Rahmen für das Jahr 2020 abzustecken und Termine ins Auge zu fassen. Wer in die Veranstaltungsreihe neu mit einsteigen oder sie wie viele unserer Partner unterstützen möchte, sollte sich deshalb kurzfristig unter info@rock-n-pop-youngsters.de melden.
Das Gleiche gilt für Bands, die jetzt schon Lust darauf haben bei den 2020er Konzerten dabei zu sein: schickt uns eine Mail an die vorgenannte Adresse, damit wir Euer Interesse schon mal vormerken, Euch auch direkt mit Infos versorgen können, damit Ihr den Start ins neue Projekt nicht verpasst!
Wir danken allen beteiligten Bands für das engagierte Mitmachen 2019 und natürlich für die rund 1100 Besucher bei unseren sechs Konzerten. Auch Ihr dürft gerne 2020 wieder kommen und vielleicht schon mit uns zusammen beim ersten Konzert im dann 19ten Projektjahr die 40.000-Besucher-Marke knacken.

Bleibt frisch und keep on rockin’!








Aktuell
Update vom
03.10.19


Bewerbungsstart